Generator für DDB-IDs 

 

SHA1("provider-idprovider-item-id") = 0x69a278201f60af5a4894eeb4ca7e2cfb4bc227c3

BASE32(0x69a278201f60af5a4894eeb4ca7e2cfb4bc227c3) = NGRHQIA7MCXVUSEU522MU7RM7NF4EJ6D

Wie funktioniert der Generator für DDB-IDs?

Mit diesem Werkzeug können Sie die DDB-ID eines DDB-Objektes herausfinden, wenn Sie den eindeutigen Identifikator des entsprechenden Objekts (provider-item-id) sowie den eindeutigen Identifikator des Datenpartners (provider-id), von dem das Objekt stammt, kennen. Geben Sie dazu einfach die provider-id in die erste Zeile und die provider-item-id in die zweite Zeile ein. Aus den beiden IDs wird zunächst mit der SHA1-Funktion eine Prüfsumme gebildet, die dann wiederum mit dem BASE32-Verfahren kodiert wird. Das Resultat dieser Schritte ist die DDB-ID (im Beispiel die verlinkte Buchstaben- und Ziffernfolge in der letzten Zeile rechts vom Gleichheitszeichen).

Zum Hintergrund

Zur eindeutigen Identifizierung von DDB-Objekten nutzt die Deutsche Digitale Bibliothek Uniform Resource Identifiers (URI), die es ermöglichen, ein Objekt weltweit eindeutig zu identifizieren. Voraussetzung für den Einsatz von URIs ist es, dass unsere Datenpartner, in deren Bestand sich die Original-Objekte befinden, sicherstellen, dass diese einen zumindest lokal eindeutigen Identifikator (provider-item-id) erhalten, der auch über die Zeit hinweg stabil ist. Die Datenpartner der DDB selbst erhalten außerdem nach der Registrierung eine eindeutige Nummer (provider-id). Mithilfe dieser beiden eindeutigen Identifizierungen kann ein stabiler URI generiert werden.

Ausschnitt aus den XML-Daten von „Peterchens Mondfahrt“, Quelle: DDB-API

Beispiel: DDB-ID von „Peterchens Mondfahrt“

Auf dem Bild sehen Sie einen Ausschnitt aus dem XML-Datensatz von „Peterchens Mondfahrt“. Hieraus können Sie die provider-item-id sowie die provider-id (beides gelb eingefärbt) entnehmen. Werden diese in den Generator eingesetzt, ergibt sich die DDB-ID (IDEYVAM52SZTJUSL347PX6JUIFR545ZD), die sich auch als wichtigster Teil in der URI des DDB-Objekts wiederfindet: http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/IDEYVAM52SZTJUSL347PX6JUIFR545ZD