Markenrecht 

Darf das Deutsche Sport & Olympia-Museum in Köln ein Bild dieses Fußballschuhs von Adidas, den Jürgen Klinsmann bei der 6. FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich getragen hat, in seiner Sammlung und in der DDB online zugänglich machen oder stehen dem Markenrechte von Adidas entgegen?

Fußballschuh Jürgen Klinsmann | 16. FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft 1998, Frankreich, Quelle: DDB

Dieses Bild kann ohne markenrechtliche Bedenken online gestellt und öffentlich zugänglich gemacht werden. Eine markenrechtlich relevante Handlung liegt nämlich lediglich dann vor, wenn die Marke auch „markenmäßig im geschäftlichen Verkehr“ verwendet wird. Das bedeutet konkret: Erst wenn Sie die Marke als Herkunftsangabe für bestimmte Waren oder Dienstleistungen in einem kommerziellen Zusammenhang benutzen, begehen Sie eine Markenrechtsverletzung. Im konkreten Fall zeigen Sie aber lediglich im Rahmen einer historischen Ausstellung Produkt-Abbildungen, auf denen das Kennzeichen der Marke zu sehen ist.

So brauchen Sie generell keine markenrechtlichen Bedenken haben, wenn in Ihren Digitalisaten Kennzeichen irgendwelcher Marken zu sehen sind. Sie können von alten Nivea-Werbeplakaten bis hin zu den Adidas-Schuhen von Klinsmann – nach Klärung der Fotografenrechte am digitalen Objekt – alles online stellen.