DDB-Museumsworkshop Baden-Württemberg, Online 

Montag, 21. Juni 2021 - 9:15 bis Dienstag, 22. Juni 2021 - 14:30

Warum lohnt es sich für Museen, ihre Objekte online zu präsentieren? Welche Voraussetzungen und Arbeitsschritte sind damit verbunden? In der Corona-Pandemie sind sowohl die Vorteile als auch die Herausforderungen der digitalen Sammlungsarbeit stärker in den Vordergrund gerückt. Museen verfolgen unterschiedliche Ansätze, wie sie ihre Sammlungen im Internet zugänglich machen. Neben der Veröffentlichung auf der eigenen Museumswebsite bietet sich die Zusammenarbeit mit Portalen an, um eine größere Reichweite zu erzielen.

Die von Bund und Ländern getragene Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) hat sich zum Ziel gesetzt, der zentrale Zugang zu Kultur und Wissen in Deutschland zu werden. Damit spielen Museen und ihre Sammlungen eine entscheidende Rolle beim Ausbau des DDB-Portals. Der Online-Workshop für Museen in Baden-Württemberg soll die allesamt kostenlosen Angebote der DDB für Museen aufzeigen: Wie funktioniert die Weitergabe von Datensätzen an die DDB und das europäische Kulturportal Europeana? Wie werden die Objekte dort optimal auffindbar gemacht und mit digitalisiertem Kulturgut aus anderen Sparten vernetzt? Wie können Museen virtuelle Ausstellungen mit DDBstudio kuratieren?

Darüber hinaus sollen Akteur*innen aus der Museumslandschaft vor Ort zu Wort kommen. In zahlreichen Fragen-und-Antwort-Runden sollen Teilnehmende ihre Fragen stellen können. In einem parallelen virtuellen Foyer soll es Raum für Austausch geben. Die Fachstelle Museum der DDB am Institut für Museumsforschung in Berlin organisiert den Workshop in Zusammenarbeit mit der Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg und dem Museumsverband Baden-Württemberg sowie dem MusIS-Team am Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg. Virtueller Gastgeber und ebenfalls Kooperationspartner ist das Landesmuseum Württemberg in Stuttgart.

Der Online-Workshop richtet sich insbesondere an Mitarbeiter*innen aus Museen in Baden-Württemberg. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine verbindliche Anmeldung wird bis 17.06. unter folgendem Link gebeten: https://ddb-bw.eventbrite.de. Angemeldete Personen werden die Zugangsdaten zum Konferenz-Raum wenige Tage vor dem Workshop erhalten.
 

Fachstelle Museum