Teilnahmekriterien 

Grundsätzlich können alle deutschen Kulturerbe-Einrichtungen Datenpartner der DDB werden. Es gibt allerdings ein paar rechtliche und vor allem technische Kriterien, die Datenpartner erfüllen müssen, damit Daten an die DDB geliefert und in die DDB geladen werden können. Auf dieser Seite finden Sie eine Auflistung dieser Kriterien. Falls Sie hierzu Fragen haben oder bei einzelnen Kriterien unklar ist, ob sie von Ihnen erfüllt werden können, wenden Sie sich bitte an die Servicestelle.

Bitte beachten Sie, dass es außer den hier aufgelisteten allgemeinen Kriterien für Metadaten, die für alle Metadaten-Formate gelten, noch spezifische Anforderungen für die einzelnen Metadaten-Formate gibt. Leitfäden für die einzelnen Metadatenformate werden noch ausgearbeitet, wenden Sie sich bei Fragen hierzu in der Zwischenzeit bitte an die für Sie zuständige Fachstelle.

Bitte beachten Sie außerdem, dass die untenstehenden Kriterien sich auch auf Datenpartner beziehen, die über einen Aggregator an die DDB liefern und für Aggregatoren selbst. Hier gelten noch einige zusätzliche Kriterien, die Sie demnächst hier finden werden. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an die Servicestelle.

Registrierung

Der Datenpartner muss bei der DDB registriert sein.

Kooperationsvertrag

Der Datenpartner muss den Kooperationsvertrag unterschrieben haben.

Metadatenformate

Die Metadaten müssen vom Datenpartner in einem der von der DDB akzeptierten Lieferformate geliefert werden: METS/MODS, MARCXML, DDB-LIDO, EAD(DDB), Dublin Core in den Spezifizierungen von DCMI Metadata Terms und ESE sowie EDM. Andere Formate bedürfen der Absprache.

Metadatenelemente

Es gibt sieben Metadatenelemente, die zum Zeitpunkt des Ladens der gelieferten Daten in die DDB in den Datensätzen vorhanden und mit den erforderlichen Werten belegt sein müssen. Mehr Informationen zu diesen Elementen finden Sie unter diesem Link.

Die zuständige DDB-Fachstelle unterstützt die Datenpartner, sofern ihre Daten diesen Anforderungen noch nicht entsprechen. Für Archive, die ihre Datenbestände über die DDB an das Archivportal-D zuliefern, sind weniger Metadatenelemente verpflichtend. Welche Ausnahmen für Archive gelten, sind in den Erläuterungen zu den jeweiligen DDB-Elementen festgehalten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachstelle.

Identifikator für den Datensatz

Eindeutiger persistenter Identifikator für den Lieferdatensatz, in dem das Kulturerbe-Objekt beschrieben ist.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Identifikator für den Datengeber

Eindeutiger persistenter Identifikator für die Kultur- und Wissenseinrichtung, die den Datensatz an die Deutsche Digitale Bibliothek liefert.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Vorschaubild

Direkter stabiler Link zu einem vom Datenpartner ausgewählten digitalen Bild, das für die Vorschau eines Suchtreffers in der DDB genutzt werden soll.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Link zum Digitalen Objekt

Digitale Objekte können der DDB in unterschiedlichen Formen zur Verfügung gestellt werden. Entweder ein Link zu einer Mediendatei oder zu einem Objekt im Medienviewer oder zu einem Objekt im Kontext muss im Datensatz vorhanden sein.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Rechtsstatus für das Digitale Objekt

Uniform Resource Identifier (URI), der auf die für ein Digitales Objekt gültige Lizenz bzw. den gültigen Rechtehinweis verweist.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Objekttitel (Pflicht)

Bevorzugter Titel oder Name des Objektes.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Objekttyp (Pflicht)

Begriff, der den Typ des Objektes beschreibt.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Rechtsstatus der Metadaten

Metadaten, die über das DDB-API aus- oder an Europeana weitergegeben werden sollen, müssen mit der CC0 1.0 Universell Public Domain Dedication-Kennzeichnung versehen sein. Diese Kennzeichnung kann mit Zustimmung des Datenpartners von der DDB nachträglich in die Datensätze eingetragen werden.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Digitale Objekte können der DDB in unterschiedlichen Formen zur Verfügung gestellt werden. Entweder ein Link zu einer Mediendatei oder zu einem Objekt im Medienviewer oder zu einem Objekt im Kontext muss im Datensatz vorhanden sein. Der Link zur Mediendatei und der Link zum Objekt im Medienviewer werden von der DDB bevorzugt.

Für Datenlieferungen aus der Sparte Archiv ist die Erfüllung dieser Anforderung erwünscht, aber nicht erforderlich. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachstelle.

Mediendatei

Direkter stabiler Link zu einer Mediendatei, die eine digitale Repräsentation des Objektes in der bestmöglichen Qualität enthält, die der Datenpartner für die Präsentation in der DDB bereitstellen kann.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Objekt im Medienviewer

Direkter stabiler Link zum Objekt im Medienviewer des Datenpartners, in dem das Digitale Objekt eingebettet ist und als Ganzes präsentiert wird.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Objekt im Kontext

Direkter stabiler Link zu einer Website des Datenpartners, in der das Objekt mit Metadaten beschrieben ist und ein Link für das Digitale Objekt bereitgestellt wird.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Ausnahme im Rahmen des Projektes NEUSTART KULTUR

Einrichtungen, die im Rahmen des Projektes NEUSTART KULTUR gefördert werden und die nicht über die notwendige technische Infrastruktur verfügen, sind aufgefordert die DDB zu kontaktieren.

Lieferwege

Als Möglichkeiten der Lieferung von Daten an die DDB stehen OAI und FTP zur Verfügung. Die entsprechenden Schnittstellen werden individuell abgestimmt.