Glossar (L)

Lieferformat

Metadatenformat, in dem ein Datenpartner seine Metadaten der DDB zur Verfügung stellt. Die DDB akzeptiert eine Reihe definierter Lieferformate, um die Metadaten effizient verarbeiten zu können: Dublin Core (DC), Encoded Archival Description (EAD), Lightweight Information Describing Objects (LIDO), Machine Readable Cataloging XML (MARCXML) und Metadata Encoding and Transmission Standard / Metadata Object Description Schema (METS/MODS). Die Reihe der akzeptierten Lieferformate kann zukünftig bei Bedarf erweitert werden.

Seitenanfang

Lightweight Information Describing Objects (LIDO)

XML-basiertes Metadatenformat für den Datenaustausch, das vom International Council of Museums entwickelt wird. Es ermöglicht die umfassende Beschreibung unterschiedlicher Museumsobjekte aus verschiedenen Sammlungsbereichen, z.B. Kunst- und Kulturgeschichte, Technik oder Naturkunde. In der DDB wird LIDO vor allem von Kultur- und Wissenseinrichtungen der Sparten Museum und Mediathek-Fotografie als Lieferformat genutzt. Zu diesem Zweck wurde vom Institut für Museumsforschung ein für die DDB zugeschnittenes Anwendungsprofil definiert, das DDB-LIDO. Die Dokumentation von LIDO finden Sie hier: http://network.icom.museum/cidoc/working-groups/lido/what-is-lido/

Seitenanfang

Lizenz

Einräumung von Nutzungsrechten, ein digitales Objekt auf eine bestimmte, im Lizenztext festgelegte Weise zu nutzen. Lizenzgeber ist nicht die DDB, sondern der Rechteinhaber. In der DDB wird eine festgelegte Anzahl von Lizenzen, die zusammen mit den Rechtehinweisen den Lizenzkorb der DDB bilden, verwendet.

Seitenanfang

Lizenzkorb (Lizenzmodell)

Liste der in der DDB zur Kennzeichnung des Rechtsstatus eines digitalen Objekts zulässigen Lizenzen und Rechtehinweise. Die Liste finden Sie hier.

Seitenanfang