Glossar (P)

Persistenter Identifikator (PI)

Eindeutiger, standortunabhängiger Identifikator für ein Objekt in einer digitalen Umgebung. Persistente Identifikatoren gewährleisten über lange Zeiträume und eventuelle Systemwechsel hinaus zuverlässigen Zugriff auf die bezeichneten Objekte. Beispiele sind der Unified Resource Name (URN) oder der Digital Object Identifier (DOI).

Seitenanfang

Personenseite

Seitentyp im DDB-Portal. Auf einer Personenseite werden Informationen zu der Person aus der DDB und externen Quellen zusammengeführt. Beispielsweise werden Lebensdaten aus der Gemeinsamen Normdatei oder ein Porträtbild aus der Wikipedia angezeigt. Beispiel für eine Personenseite: https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/entity/11852786X

Seitenanfang

physisches Objekt

Objekt des deutschen Kultur- und Wissenschaftserbes, das in der realen Welt vorhanden ist. Physische Objekte sind zum Beispiel die Inhalte von „klassischen Sammlungen“ der Kultur- und Wissenseinrichtungen: Gemälde, Statuen, Romane, Urkunden etc.

Seitenanfang

Programmierschnittstelle (API) (Anwendungsprogrammierschnittstelle (API), Application Programming Interface (API))

Teil eines Computerprogramms, der anderen Programmen in verbindlicher und strukturierter Weise den Zugriff auf Funktionen und den Austausch von Daten über ein Netzwerk erlaubt. Die öffentlich zugängliche Programmierschnittstelle der DDB stellt externen Anwendungen über das Internet aufrufbare Methoden zur Verfügung, die unter https://api.deutsche-digitale-bibliothek.de dokumentiert sind.

Seitenanfang

providerspezifische Mapping-Anpassung (providerspezifische Informationen)

Anpassungen am Mapping, die zur Überführung der Metadaten eines Datenpartners notwendig sind, wenn diese von den DDB-Standards abweichen. In der Regel sind das fehlende Angaben, die vom Datenpartner erfragt und von der DDB für die gesamte Datenlieferung vergeben werden müssen, wie beispielsweise Rechteauszeichnungen.

Seitenanfang